#stayathome

Backstubenkind

Das auf dem Foto ist mein kleines rotes Rädchen und auf dem Rädchen hinten darauf, das bin ich. Das andere ist mein Opa. Wir beide haben Spaß und wir beide mögen uns sehr. Bäcker und Konditormeister war mein Opa. Man kann es sehen, an seiner Kleidung. Viel habe ich bei meinem Opa in der Backstube gesessen und […]

...weiterlesen

#stayathome

Auf Knopfdruck noch mal Oberstufenschülerin sein

In meinem Büro, da steht ein Grundig Radiorecorder, 455 stereo. Dieses Gerät hat vor Jahren mein Bürovorgänger hinterlassen. Als ich das Büro damals übernahm, war ich glücklich, denn ich konnte meine alten Musikkassetten hören. Das tue ich bis heute. Immer mal wieder. Heute ist es der Moment, an dem ich mich zu wiederholten mal über Verwaltungsstrukturen, Geld […]

...weiterlesen

#stayathome

Danke

In diesen Tagen, die für viele eine ver-rückte Zeit sind, fällt mir das Aufstehen sehr leicht. Erstens, weil der Wecker seit Tagen nicht mehr klingelt und ich nach meinem Rhythmus aufstehen kann. Zweitens, weil in meiner großen Küche ein Ruderergometer steht, den ich jetzt jeden morgen vor dem Frühstück nutze. Aller Anfang ist schwer und so […]

...weiterlesen

#stayathome

Ich erhebe …

Ich stehe in der Küche und spüle. Das Radio läuft. Sie berichten dass Wolfgang Niedeggen heute Geburtstag hat und dass BAP ein neues Lied veröffentlicht hat. Der Song «Huh die Jläser, huh die Tasse» (Hoch die Gläser, hoch die Tassen) ist für all die Alltagshelden, die ihre Berufung gefunden haben, zum Wohle anderer. Ich lege den […]

...weiterlesen

#stayathome

Mama Mia

Ich bin dran. Den Helm auf dem Kopf, den Schläger in der Hand gehe ich zum Homebase. Alle Bases sind besetzt. Mein Lied läuft: Mama Mia, here we go again … Abba. Ich stehe an der Platte, nehme das Zeichen meines Trainers. Ok, alles klar, Auftrag verstanden. Ball ins Spiel bringen und damit die Läuferin […]

...weiterlesen