Gedankenflug

Himmelwärts – Erdverbunden

Und schon ist sie wieder vorbei – die Osterzeit. Spätestens mit Christi Himmelfahrt und der ganzen Reihe an freien Donnerstag und Montagen in Mai und Juni wechselt die Stimmung wieder in den Gottesdiensten. Weniger Halleluja, so wie weniger Lametta und weniger Feierlichkeit. Alltag zieht ein und damit der normale Lauf durch die Bibelstellen, die von […]

...weiterlesen

Gedankenflug

Blockade, die Zweite

Ich werde nervös wenn mir die Inspiration fehlt. Jetzt zum Beispiel. Ich kann nicht schreiben. Ich bringe keine drei anständigen Sätze aufs Papier. Okay, das waren vier, aber ziemlich inhaltslos. Ich kann schreiben, wenn ich sehr glücklich bin oder sehr traurig oder sehr wütend. Über Menschen und Glauben und Gott. Mit Fragezeichen und Ausrufezeichen und […]

...weiterlesen

Gedankenflug

Osterpredigt

Meine Osterpredigt habe ich in diesem Jahr nicht gehört – die habe ich gelesen. Nadia Bolz-Weber, evangelisch-lutherische Pastorin in Denver (USA), hat ein beeindruckendes Buch über ihre Arbeit geschrieben: „Ich finde Gott in den Dingen, die mich wütend machen.“ Und dort erzählt sie von ihrer Osterpredigt unter „Ausgestoßenen“, für die sie eine Kirche gegründet hat: […]

...weiterlesen

Unterwegs

Cool!?

„Da werden Kindheitsträume wahr“, sagt meine Schwester lachend zu mir, als ich ihr Geschenk auspacke und eine Eintrittskarte für die Kelly Family „We got love“-Comeback-Tour in den Händen halte. Ich muss ebenfalls lachen und bin etwas unsicher, da sich mein Musikgeschmack seit 1994 ein wenig verändert hat. Damals hätte ich mich tatsächlich riesig darüber gefreut, […]

...weiterlesen

Gedankenflug

Am Ende der Worte

Fast drei Jahre ist es her, dass meine Freundin N. ihren Sohn tot zur Welt gebracht hat (Blogeintrag Sternenkind). Und das, von dem wir dachten, es würde sich niemals wiederholen, wirft düstere Schatten über die ersten Frühlingstage. Wir bangen um zwei Herzen, von denen wir nicht wissen, ob sie leben dürfen. Mir fehlen die Worte […]

...weiterlesen

Gedankenflug

EINS

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nur für mich allein predige. Nein, ich meine nicht die Situationen, in denen vor mir eine Gemeinde sitzt und keiner hört zu oder versteht nichts davon was ich da sage. Es gibt diese Momente, da predige ich mich in einen Rausch, in ein Treiben – ja fast in […]

...weiterlesen

Unterwegs

Neu gelernt (zu beten)

Ich weiß nicht, wie oft ich es schon gebetet habe. Aber ich vermute, dass mir das Vaterunser wohl in einer Zahl im fünfstelligen Bereich durch die Gedanken und über die Lippen gegangen ist. Vor einer Woche in Israel durfte ich es allerdings noch einmal neu verstehen lernen. Denn eine arabische Christin erklärte mir, wie es […]

...weiterlesen

Unterwegs

Border ahead

Diese Grenze dümpelt nur so vor sich hin. Es ist der brackige Rest des Flusses, der für lebendiges Wasser steht. Diese braune Brühe ist keinesfalls der Ort, an dem Johannes Jesus getauft haben kann. Da sträubt sich einfach alles in mir. Das soll der Jordan sein? Aber dennoch ist die Tradition alt. Sehr alt sogar. […]

...weiterlesen